Staatssekretär Otto reist zum IEA-Ministertreffen nach Paris

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Staatssekretär Otto reist zum IEA-Ministertreffen nach Paris

PRESSEMITTEILUNG

17.10.2011 / Berlin

Staatssekretär Otto reist zum IEA-Ministertreffen nach Paris

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, reist als Vertreter der Bundesregierung nach Paris, um am Ministertreffen der Internationalen Energieagentur (IEA) teilzunehmen. Die alle zwei Jahre stattfindende Konferenz dient der Steuerung der mittelfristigen Ausrichtung der IEA und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Unsere Energiezukunft: sicher, nachhaltig und gemeinsam". 

Staatssekretär Otto: "Der Anteil der Schwellenländer am globalen Energieverbrauch wird weiter steigen. Es ist daher wichtig, diese Länder an unseren Erfahrungen und Fortschritten teilhaben zu lassen - in der Energieversorgung ebenso, wie bei Energietechnologien und bei der Energieeinsparung. Die Internationale Energieagentur bietet eine hervorragende Plattform für einen zukunftsweisenden Dialog zu diesen Themen." 

Der Schwerpunkt der Tätigkeit der IEA liegt auch in diesem Jahr auf der Sicherheit der Energieversorgung. Zum IEA-Treffen werden Vertreter der 28 IEA-Mitgliedstaaten, der Partnerländer China, Indien, Russland, Brasilien, Mexiko, Indonesien und Südafrika sowie der IEA-Beitrittskandidaten Chile und Estland erwartet. Die Mitgliedstaaten werden über die jüngste Initiierung des Ölkrisenmechanismus diskutieren und einen neuen Aktionsplan für Elektrizitätssicherheit sowie die überarbeiteten 25 Energieeffizienz-Empfehlungen der IEA verabschieden. 

Zusätzlich wird die IEA aktualisierte Gemeinsame Erklärungen mit China, Indien und Russland unterzeichnen. Die Erklärungen dienen als Leitfäden für die bilaterale Zusammenarbeit der IEA mit diesen wichtigen Partnerländern.

 

Weiterführende Informationen