Nutzerschutz im Energieinformationsnetz

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Nutzerschutz im Energieinformationsnetz

PRESSEMITTEILUNG

17.06.2010 / Berlin, BMWi-Konferenzzentrum

Nutzerschutz im Energieinformationsnetz

Konferenz zum Daten- und Verbraucherschutz in Smart Grids

Elektromobilität, intelligente Stromnetze und mobile Kommunikation sind Themen, die unser aller Zukunft prägen werden. Die Art der Verwaltung und Gestaltung unseres Alltags wie unseres Gemeinwesens wird sich neu gestalten, aus dem Alten, Gewohnten wird etwas Neues entstehen. Die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für ein "Internet der Energie" wie sie im Förderprojekt E-Energy des Bundeswirtschaftsministeriums und des Bundesumweltministeriums als auch darüber hinaus erforscht werden, gilt es abzusichern, sie in einen sicheren Rechtsrahmen zu gießen. Begeisterung der Kunden soll geschürt werden. Zugleich soll Gewähr geboten werden, dass klug gesteuerte, technisch innovative Kommunikation über Energieversorgungsnetze datenschutzrechtlich und datengesichert ausgestaltet sind.

Um die Vereinbarkeit der E-Energy-Lösungen mit dem Datenschutz und Fragen zum Datenrecht zu erhalten, hat die Fachgruppe Recht der Begleitforschung der Förderprojekte E-Energy und IKT für Elektromobilität daher frühzeitig den aktiven Austausch mit den Landesdatenschutzbeauftragten, dem Düsseldorfer Kreis und dem Bundesdatenschutzbeauftragten gesucht. Es wurden Empfehlungen zum Datenschutz in Smart Grids für den Gesetzgeber, Verbände und Unternehmen erarbeitet, die auf der Konferenz

Nutzerschutz im Energieinformationsnetz
 Daten- und Verbraucherschutz in Smart Grids

am Donnerstag, den 17. Juni 2010
im Konferenzzentrum des BMWi, Berlin

vorgestellt werden.

Auf der Tagung werden sich der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar und der Landesdatenschutzbeauftragte Dr. Alexander Dix sowie weitere Landesdatenschutzbeauftragte, Vertreter von Verbraucherschutzverbänden, vom Chaos Computer Club sowie von Verbänden der IT- und der Energiewirtschaft erstmals in der Öffentlichkeit zum Thema Datenschutz in Smart Grids und zu den von den Modellregionen entwickelten Lösungen äußern. Ausrichter der Veranstaltung sind das BMWi und die Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung.

Alle Interessenten sind eingeladen, an der Gestaltung der intelligenten Netze mitzuwirken, um bei den Kunden Begeisterung zu wecken und zugleich deren berechtigte Sicherheitsbedürfnisse zu stillen. Die Teilnehmerzahl für die Fachtagung ist auf 150 Teilnehmer begrenzt und die Teilnahme nur mit bestätigter Anmeldung möglich. Bitte nehmen Sie Ihre Registrierung hier per E-Mail vor.

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Frau Petra Bonnet
Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung
Telefon: 49 (0)711-821-45002
Fax: 49 (0)711-821-42253
E-Mail


Weitere Informationen:
Programm der Konferenz
Webseite der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung

Fachtagung Datenschutz

Laden Sie hier das Programm der E-Energy-Koferenz "Datenschutz" herunter

 

 

Programm (295KB)

E-Energy-Konferenz "Datenschutz"

Registrierung

Registrieren Sie sich hier für die Fachkonferenz "Nutzerschutz im Energieinformationsnetz" der Begleitforschung E-Energy & IKT für Elektromobilität des BMWi und der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung an.

E-Mail schreiben